Das beste CRM?

Das beste CRM?

 

Die Frage: Was ist das beste CRM? 

Das ist eine der Hauptfragen unserer Kunden. Es ist jedoch die falsche Fragestellung. Mann sollte nicht auf irgendeine Empfehlung hören oder ein CRM (Customer Relationship Management) auswählen, dass bei XY in Verwendung ist und funktioniert. Viel mehr sollte man überlegen, welche Funktionen werden benötigt und was soll das CRM können - auch in 5 Jahren, wenn deine Firma gewachsen ist. 

 

So gehts: 5 Stepps zur Auswahl vom richtigen CRM 

 

1. Welche Zahlen benötige ich zur Auswahl des passenden CRM?

Viele Betriebe fokussieren sich rein auf die Zahlen des Sales-Teams. Das CRM bietet Einblicke in den Umsatz jedes einzelnen Mitarbeiters, die Anzahl an brutto und netto Telefonaten pro Tag, wie lange gehen die Telefonate, wie hoch ist die Abschlussquote usw. Das lässt sich alles ganz genau einsehen. 

Sind diese Zahlen bekannt, können viel schnellere und bessere Entscheidungen getroffen werden. Daher braucht das Sales-Team unbedingt ein CRM, dass sich auch mit der Telefonanlage verknüpfen lässt. 

Falls du noch die gute alte Telefonanlage der Telekom benutzt, solltest du Dir Gedanken über eine Cloudtelefonie Software machen.

 

2. Für wen ist das CRM wichtig? Welche Abteilungen benötigen CRM?

Neben den Zahlen aus dem Vertrieb liefert das CRM relevante Informationen über die Kunden:

  • wie oft kauft ein Kunde bei mir 
  • wie funktioniert mein Service
  • benötige ich evtl. auch ein Ticketsystem für den Kundenservice? 

Viele Betriebe sind immer wieder auf Suche nach Neukunden, anstatt die Bestandskunden zu bespielen. Wenn ein Kunde sich für ein Produkt bzw. für eine Marke entschieden hat, ist die Wahrscheinlichkeit für einen erneuten Kaufrecht hoch. Um diesen Punkt für sich nutzen zu können, benötigt man die passenden Kundeninformationen (Was hat der Kunde gekauft? War er zufrieden? In welchen Abständen bestellt er neure Ware etc …)

Aus diesen Informationen erschließt sich auch, ob und wann die Kunden über Newsletter, Blogbeiträge, E-Mail - Funnels etc. auf dem Laufenden gehalten werden. Es gibt CRM Programme, die auch das können, Active Campaign z. B. Hubspot oder Pipedrive arbeitet derzeit auch daran. 

 

3. Hat das CRM API Schnittstellen, um evtl. andre Systeme, die bereits im Einsatz sind, zu verbinden?

Ist bereits andere Software z.B einen Onlineshop, oder ein bestimmtes Buchungssystem im Einsatz, sollte das CRM über Schnittstellen wie Webhocks oder API verfügen, um die Systeme anzubinden. Das ist auch sehr wichtig für die Telefonanlage. 

 

4. Benötige ich Landingpages, Formulare, CTA´s die über das CRM laufen sollen?

Werden Ads über Facebook, Instagram oder Google geschaltet, wird CTA benötigt, was durch Formulare die Daten des Interessenten direkt in das CRM überträgt. 

Dein Vertriebsteam bekommt direkt eine Nachricht, das der Kontakt mit dem Interessenten umgehend aufgenommen werden kann. 

 

5. Preise und Lizenzen

Die Preise der verschiedenen Anbieter sollten verglichen werden. Behalte unbedingt im Hinterkopf, was das CRM auch in Zukunft leisten soll. Denke dabei bitte immer von hinten nach vorne. Denn wenn du dich jetzt für ein CRM entscheidest mit beschränkten Funktionen dann ist es in Zukunft sehr aufwendig über Insellösungen andere Funktionennutzen zu können, damit alles zusammen läuft. Auf der anderen Seite solltest du auch nicht über Jahre für Funktionenbezahlen, die du gar nicht nutzt ...

 

* *

Mögliche CRM Empfehlungen 

Pipedrive: eignet sich super für das Vertriebsteam. Alle Zahlen und Daten immer im Blick. Preis/Leistung sehr gut.Viele Automationen möglich. Mit diesem Link kannst du Pipedrive 4 Wochen kostenlos testen. Super für kleine und mittlere Vertriebsteams geeignet. 

 

Hubspot

  • gutes CRM
  • mega viele Automatisierungsmöglichkeiten für Vertrieb
  • Marketing Modul ist sehr umfangreich.

Hier lassen sich super Marketingmaßnahmen wie Mailing und Kampagnen umsetzten. Im Service Hub Modul gibt es auch ein Ticketsystem um deinen Service zu optimieren. 

Preis im Starterpaket ab ca. 60€ im Monat. Wenn man alle Funktionen nutzen möchte, kommt man um die professionelle Version nicht herum. Dann belaufen sich die Kosten im Bundle auf ca. 1200€ im Monat. Für mittlere bis große Betriebe mit eigener Marketingabteilung super geeignet. 

 

Active Campaign

  • ist eigentlich eine Marketing- Automatiserungslösung
  • bietet aber auch ein kleines CRM

Mit Active Campaign kann das Marketing sehr einfach automatisiert werden. E-Mail Kampagnen die ausgelöst werden wenn ein Kunde seine E-Mail hinterlässt, sind schnell erstellt und angelegt. Aber genau so einfach kannst du bestehende Kunden bespielen um weitere Verkäufe erzielen. 

Das CRM von Active Campaign eignet sich super für kleine Betriebe oder Selbstständige.

Active Campaign kannst du. 2 Wochen mit folgendem Link kostenlos testen.

 

Es gibt noch unzählige weitere gute CRM auf dem Markt, aber das würde jetzt den Rahmen sprengen. 

Wie gesagt, entscheide dich nicht zu schnell für eine Software, denke über alle wichtigen Punkte auch in Bezug auf die Zukunft nach, und mache Dir mit deinem Team zusammen Gedanken darüber. 

Gerne beraten wir euch bei der Findung des Richtigen CRM System. Jetzt kostenloses Erstgespräch vereinbaren

-->