Digitalisierung für den Mittelstand.

Digitalisierung für den Mittelstand Digitalisierung für den Mittelstand.

Unter dem Begriff Digitalisierung können sich viele Kleinunternehmer erst einmal nichts vorstellen. Oft wird mit Begriffen wie “analog”, “manuell” oder “Automatisierung” jongliert. Das führt dazu, dass viele Kleinunternehmen erstmal davon abgeschreckt werden

 

Dennoch ist sie bald aus dem Büroalltag vieler Unternehmer nicht mehr weg zu denken. Sie erleichtert beispielsweise zeit- und nervenraubende Routineaufgaben wie Abrechnungen, die durch die Digitalisierung mit mehr als 90% automatisiert werden können. 

Im Folgenden haben wir von Bell Brothers für Sie zusammengefasst, was es mit der Digitalisierung auf sich hat, warum sie sinnvoll ist und wie Sie Ihr Unternehmen digitalisieren. 

Für eine detaillierte Auflistung Ihrer Möglichkeiten, besuchen Sie gerne unsere Website mit allen Optionen für die Digitalisierung Ihres Unternehmens.

 

Blue vivid image of globe. Globalization concept. Elements of this image are furnished by NASA-1

Was ist Digitalisierung?

Grundsätzlich beschreibt der Begriff “Digitalisierung” den Vorgang, bei dem analoge Informationen oder Medien in digitale Daten umgewandelt werden. Konkret bedeutet das, dass

  • handschriftliche Texte in Textdateien umgewandelt wurden, 
  • Fotos wurden zu Bilddateien und 
  • aus Schallplatten Musikdateien. 

Heutzutage wird der Begriff “Digitalisierung” sehr schnell verallgemeinert

 

Durch den “digitalen Wandel” der durch das Internet entstand, wurde letzten Endes die Digitalisierung durch unterschiedliche Informationstechnologien optimiert. Sie diente von dort an auch Privathaushalten und Arbeitsplätzen. Seine wichtigsten Bestandteile umfasst globale und lokale Computernetzwerke und Softwareprodukte. Diese verbinden Informationen und Informationsflüsse miteinander und stellen sie auf digitalen Endgeräten bereit.

Darüber hinaus sind auch alle großen technischen Entwicklungen, wie die künstliche Intelligenz, Robotik, Virtuelle Realität Arten der Digitalisierung

 

Doch wie wirkt sich die Digitalisierung nun auf Kleinunternehmen (KMUs) aus? Im Endeffekt sind es nur kleine Maßnahmen, durch die weitere digitale Aktivitäten mit sich gezogen werden. 

 

Besitzen Sie beispielsweise einen Friseursalon, kann es sich lohnen, auf Ihrer Website eine Online-Terminvergabe einzurichten. Das kann zur Folge haben, dass Besucherzahlen steigen. Eine weitere Möglichkeit wäre die Einrichtung eines Online-Shops, der Haarpflegeprodukte und Schneidemaschinen anbietet. Dadurch werden nicht nur Mitarbeiter entlasstet, sondern auch neuer Umsatz generiert

 

Aber auch Unternehmen, bei denen es nicht typisch ist, online Produkte anzubieten, kann die Digitalisierung sinnvoll sein. Sie besitzen zum Beispiel eine Metzgerei? Durch die Digitalisierung kann die Stundenerfassung durch digitale Stundenzettel vollständig automatisiert werden. Dadurch wird nicht nur die Abrechnung der einzelnen Mitarbeiter erleichtert, sondern auch die Schichtplanung und Zeiterfassung. Positive Nebenaspekte sind des Weiteren auch mehr Zuverlässigkeit und das Zufriedenstellen der Mitarbeiter. Folglich ist die Fluktuation wesentlich geringer.

 

Wie Sie sehen, ist die Digitalisierung kein abschließendes Ziel, sondern eine Möglichkeit, ein Kleinunternehmen (KMU) stetig voran zu bringen und darüber hinaus neue Geschäftsfelder zu erschließen. Man spricht auch von “digitaler Transformation”, da eine Veränderung in Strategie, Abläufen, Geschäftsmodell und der Organisation durch das Einbringen von digitalen Technologien stattfinden. Die Technik stellt sich dabei als Hauptwerkzeug heraus. 

 

Sie wollen noch heute starten? Vereinbaren Sie noch heute eine kostenlose Erstberatung mit unseren Experten von Bell Brothers.

 

Modern notebook computer with future technology media symbols

Warum ist Digitalisierung für Kleinunternehmer sinnvoll?

Sie haben bereits eine grobe Übersicht, was Digitalisierung ist. Aber die warum ist es nun, abgesehen von oben genannten Beispielen sinnvoll, Ihr Unternehmen zu digitalisieren? Nachfolgend haben wir die wichtigsten Merkmale für Sie herausgearbeitet:

  1. Zentral verfügbare Informationen:

Indem Sie Informationen wie Produktinformationen, Preislisten, Kundenbewertungen, etc. digitalisieren, kann zu jeder Zeit von jedem Mitarbeiter benötigtes Infomaterial eingesehen werden. Dabei spielt es keine Rolle, an welchem Standort sich der Mitarbeiter befindet.

  1. Effizientere Abläufe

Die von Ihnen bereits digitalisierten Daten lassen sich in automatisierte Prozesse wie beispielsweise Freigabeverfahren einbinden. Sie beschleunigen dadurch alltägliche Geschäftsprozesse spürbar und Mitarbeiter können sich wichtigeren Aufgaben widmen.

  1. Verbesserter Kundenservice

Durch digitalisierte Kundendaten ist es Mitarbeitern von jedem Standort aus möglich, Kundendaten und Kundenwünsche aufzurufen. Daher kann jeder Mitarbeiter individuell auf jeden bereits registrierten Kunden eingehen und den bestmöglichen Kundenservice gewährleisten.

  1. Reduzierte Kosten

Da sich alle Dateien auf digitalen Endgeräten befinden, sind weniger Rohstoffe wie beispielsweise Papier benötigt. Dadurch sparen Sie sich Kosten und Platz. Das ermöglicht Ihnen sogar unter Umständen Mietkosten durch beispielsweise Lagerräume einzusparen. Ein weiterer Pluspunkt: Durch die Einsparung von Papier wird ihr Unternehmen automatisch nachhaltiger.

  1. Schnellere Time-to-Market:

Durch die vernetzten Maschinen werden Produktionsprozesse intelligenter und effizienter. Waren können also zügiger produziert und somit vertrieben werden.

6. Höhere Sichtbarkeit:

Durch die Digitalisierung lässt sich Ihr Unternehmen durch zahlreiche verschiedene Optionen zu niedrigen Preisen präsentieren. Beispielsweise kann das durch eine eigene Website, E-Mail Newsletter oder digitalen Werbebannern realisiert werden.

So digitalisieren Sie Ihr Unternehmen

Auch wenn viele Unternehmer bei dem Begriff Digitalisierung erst einmal zurückschrecken, ist sie doch essenziell, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Unternehmen, die zu lange zögern, ihr Unternehmen zu digitalisieren können den Vorsprung der digitalisierten Konkurrenz meist nicht oder nur schwer aufholen. Gerade in Zeiten von Corona und Pandemien schreitet der digitale Wandel immer schneller voran. Daher macht es sich immer mehr bezahlt, auf digitalisierte Abläufe zurück zu greifen. 

 

Am sinnvollsten ist es, Ihr Unternehmen nach und nach zu digitalisieren. Dabei stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Auswahl: 

 

  • Die Digitalisierung von Büroabläufen: In dem Sie beispielsweise Papierlos arbeiten, 
  • die Digitalisierung von Arbeitsabläufen: Macht mobiles Arbeiten oder Arbeiten im Home-Office möglich,
  • die Digitalisierung von Marketing und Vertrieb: Vertreiben Sie Produkte und Dienstleistungen online, 
  • die Digitalisierung der Buchhaltung
  • die Digitalisierung der Fakturierung durch elektronische Rechnungen und
  • die Digitalisierung der Bezahlvorgänge.

Für ein individuelles Angebot, um auch Ihr Unternehmen zu digitalisieren, vereinbaren Sie noch heute eine kostenlose Erstberatung mit unseren Experten von Bell Brothers.

Jetzt Termin vereinbaren

+49 62 36 / 69 699 80 info@b-brothers.de